Betriebsrat im SRH Zentralklinikum Suhl sammelt 8.200 Euro fürs Kinderhospiz

 In Allgemein

Vom Bücherbasar, über Trödel und Weihnachtsmarkt: Der Betriebsrat im SRH Zentralklinikum Suhl lässt sich in jedem Jahr etwas einfallen, um für den guten Zweck Spenden zu sammeln. Im Jahr 2016 sind so 8.200 Euro für das Kinderhospiz in Tambach-Dietharz zusammengekommen.
Suhl, 16. Januar 2017

„Mittlerweile wissen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, dass sie nicht länger genutztes Spielzeug, DVDs, Dekoartikel, Haushaltsausstattung…alles, was zu gut zum Wegwerfen ist, bei uns abgeben können. Wir vom Betriebsrat verkaufen die Sachen dann bei einem unserer Flohmärkte für den guten Zweck. Jeder gibt nur den Betrag, den er geben mag. Außerdem spenden wir die Standgebühren von unserem Oster- und Weihnachtsmarkt komplett an das Kinderhospiz. Und wir bitten bei unserer Seniorenweihnachtsfeier für ehemaliger Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um eine Gabe für das  Hospiz. Auf diese Art sind 8.200 Euro im letzten Jahr zusammengekommen. Ein Betrag, der mich stolz macht“, erklärt Betriebsratsvorsitzende Elke Thieroff.

 

Marcus Köhler vom Kinderhospiz in Tambach-Dietharz nahm die Spende der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dankend entgegen. „Wir verwenden die Spenden hauptsächlich für den täglichen Pflegebedarf unserer Kinder. Dafür werden medizinische Verbrauchsmaterialen gekauft, die unverzichtbar für die Behandlung unserer jungen Patienten sind. Wir freuen uns sehr über die Spendenbereitschaft der Mitarbeiter im Suhler SRH Zentralklinikum und generell über die gute Partnerschaft. Seit Jahren steigert der Betriebsrat die Spendensumme und unterstützt so unsere Arbeit für unheilbar kranke Kinder und ihre Familien“, so Köhler.

 

Im Kinderhospiz Tambach-Dietharz werden jährlich rund 680 Familien aus dem ganzen Bundesgebiet betreut. Es bietet Platz für 12 Familien gleichzeitig. Der nächste Bücherbasar zugunsten des Kinderhospizes findet am 23. Januar von 10 – 17 Uhr im Foyer des Klinikums statt.